Für die Anzeige dieses Festivalbeitrags liegen uns leider keine Rechte vor.
Bitte wenden Sie sich an den unten stehenden Einreicher.

    Einführung von Life Saving Rules als ein Werkzeug zur Verbesserung der Arbeitsschutzkultur

    Kurze Inhaltsbeschreibung

    Die Gesundheit und Sicherheit eines jeden SPIE- und AÜG-Mitarbeitenden, Kundenvertretern und Dritten, haben für SPIE oberste Priorität.

    Wir verfolgen ein klares Ziel: Null Unfälle. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es unerlässlich, jeden Einzelnen - vom Auszubildenden bis zur Führungskraft - für das Thema Arbeitssicherheit zu sensibilisieren und durch eindeutige Grundregeln Handlungssicherheit zu schaffen.
    Für die risikoreichsten Tätigkeiten, die SPIE ausführt, wurden die 10 Life Saving Rules (LSR) entwickelt, die wir im Jahr 2021 in den Fokus stellen. Diese Leben schützenden Regeln fokussieren die sich auf gruppenweiter Ebene manifestierenden Ereignisschwerpunkte und sollen konkret gegen sich abzeichnende Unfalltrends arbeiten.

    Im Rahmen der bei SPIE etablierten Monatsaktionen werden die LSR seit Februar 2021 monatlich eingeführt. Zu jeder der 10 Sicherheitsregeln wurde durch die HSE-Organisation der SPIE Gruppe umfassendes Informationsmaterial erstellt, um alle Kolleginnen und Kollegen durch unterschiedliche Medien passend einzubinden.

    Die Materialien umfassen Gesprächsleitfäden und Checklisten für die Führungskräfte, Videoclips, die von Verunfallten selbst gedreht und kommentiert wurden und Poster sowie Quizkarten. Die klare und bewusst gewählte Darstellung von realen Unfällen ist hierbei eine unterstützende Methode, Emotionen der Betroffenen zu transportieren und die Schwere der Auswirkungen aufzuzeigen, welche sich auch auf das privaten Leben der Verunfallten auswirken. Neben dem Kernelement der Videos gibt es sog. Wimmelbilder von Arbeitsplatzsituationen, auf denen die Teams Fehler identifizieren konnten (Risk Hunting). Die Wimmelbilder können optional als Einstieg in den Monatsdialog verwendet werden, um eine Abgrenzung zu dem Arbeitsalltag zu finden und spielerisch auf das Monatsthema hinzuführen.

    Die Auseinandersetzung mit den Themen, das Bewusstsein für die eigenen Rolle im Unfallgeschehen und eine allgemeine Akzeptanz für die Regeln, werden durch aktive Teilnahme an den monatlichen Fokusthemen erreicht. Operative Projektteams und Auszubildende gestalten die LSR für die praktische Umsetzung aus und zeigen konkrete Bezüge in ihren Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang wurden Videos, Plakate, Sticker und vieles mehr von Kollegen für Kollegen erstellt. Highlights sind dabei insbesondere die selbst erstellten Videoclips, welche die richtige Arbeitsweise in der Operativen darstellt.

    Das Projektteam mit der besten Umsetzungsidee wird auf der Führungskräftetagung im Jahr 2022 mit dem SPIE Safety Award geehrt.

    Botschaft

    Ausgehend von den Kampagnen der Berufsgenossenschaften zur Verbesserung der Arbeitsschutzkultur (Kommmitmensch, Vision Zero….) hat SPIE mit der Einführung der LSR eine Tool geschaffen, das Handlungshilfe für die praktische Arbeit bietet. Wesentliches Element ist neben dem Top-Down Ansatz die Beteiligung der Projektteams, die die Ausgestaltung der Regeln in der Praxis unterstützten, sowie sich in den monatlichen tool-box-talks auf individuelle Ausgestaltungsmaßnahmen vereinbaren. Die Frage ist nicht, ob die Regeln eingehalten werden, sondern wie. Der Ansatz der Einbeziehung der operativen Arbeitsteams hilft den Kulturwandel vom Mitarbeiter aus (Bottom-Up) weiterzuentwickeln.

    Url

    http://www.spie.de/lsr

    Kategorie

    Fokus Betrieb

    Zielgruppe

    Mitarbeitenden, Kunden von SPIE

    Kampagne

    http://www.spie.de/LSR
    Behavior Based Safety, Arbeitsschutzkultur
    Einführung von Life Saving Rules als ein Mittel der Schaffung von mehr Bewusstsein für Arbeitssicherheit und Orientierungshilfe durch einfache Kernbotschaften

    Kontaktdaten Einreicher

    SPIE Deutschland & Zentraleuropa
    Team HSEQ
    http://www.spie.de http://www.spie.de