Partner des kommmitmensch Film&Media Festival der A+A

Die Unfallkassen und Berufsgenossenschaften haben starke Partner an ihrer Seite, wie das Portal arbeitsschutzfilm.de, die Mediathek für Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung, die dafür sorgt, dass Betriebe an den richtigen Film für die betriebliche Arbeitsschutz-Unterweisung kommen sowie die Messe Düsseldorf, den Veranstalter der A+A, die im Rahmen des Festivals einen Sonderpreis vergibt. Weitere Partner sind das IMFP, das Internationale Media Festival für Prävention, aus dessen international preisgekröntem Programm ebenfalls Filme im Messekino gezeigt werden sowie die Basi, die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit e.V. Sie ergänzt das Programm des Festivals und wird im Rahmen des A+A Kongresses mit einem Prevention Slam erstmalig ein Kurzvortragsturnier zum Thema Sicherheit und Gesundheit veranstalten.

A+A Messe

Neue Produkte, Lösungen, Ideen. Damit die Menschen morgen sicherer, gesünder und effizienter arbeiten können. In einer Arbeitswelt, die sich noch nie so schnell verändert hat und die sich weiter wandeln wird. Dafür schafft die A+A die internationale Plattform – als globale Leitmesse für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Mehr über unseren Partner erfahren

DGUV

Als Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungs-Träger der öffentlichen Hand nimmt die DGUV die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder wahr und fördert deren Aufgaben zum Wohl der Versicherten und der Unternehmen. Der Verband vertritt die gesetzliche Unfallversicherung gegenüber Politik, Bundes-, Landes-, europäischen und sonstigen nationalen und internationalen Institutionen sowie Sozialpartnern.

Mehr über unseren Partner erfahren

Arbeitsschutzfilm.de

Sicherheit- und Gesundheitsthemen positiv zu besetzen ist das vorrangige Anliegen der Webseite Arbeitsschutzfilm.de. Ein Ziel, das Arbeitschutzfilm.de nun auch zusammen mit der Kampagne kommmitmensch verfolgt.

Mehr über unseren Partner erfahren

International Media Festival for Prevention

Das Festival findet seit 1990 regelmäßig im Rahmen der Weltkongresse für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit statt. Ausgezeichnet werden Medienproduktionen, deren Ziel es ist, die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zu verbessern. Preise werden in den Kategorien „Film“ und „Multimedia“ verliehen. Zugelassen sind Filme oder Multimedia-Anwendungen in allen Formen wie zum Beispiel Webclips, Web-TV, Mobisodes, Animationen, Fiktionen, Dokumentationen, TV-Spots, interaktiven Medien, oder Webseiten. Teilnehmen können Unfallversicherungsträger, Unternehmen und Institutionen, die ein entsprechendes Medium in Auftrag gegeben haben, sowie Agenturen und Filmschaffende, die es produziert haben.

Mehr über unseren Partner erfahren

Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit e.V.

In der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) e.V. arbeiten 83 Organisationen und Einrichtungen (Bund und Länder, Sozialpartner, Gesetzliche Unfallversicherung, Gesetzliche Krankenversicherung, Hochschuleinrichtungen, Institutionen und Fachverbände) mit der Zielsetzung zusammen, die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in der Bundesrepublik Deutschland zu verbessern.

Hauptaufgabe der Basi ist der internationale Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin als zentrale Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitsschutzes in Deutschland. Im Mittelpunkt des A+A Kongresses stehen neueste Forschungsergebnisse zum sicheren und gesunden Arbeiten in Verbindung mit den Praxiserfahrungen der Akteurinnen und Akteure aus Betrieben und Verwaltungen.

Mehr über unseren Partner erfahren